Alles für die Biene - PNP vom 23.04.2019

Ehrungen und Vorstand: Franz Kinateder, Kassenwart, Fritz Matthäi, Bienensachverständiger, Franz Schiller, Schriftführer, Gottfried Friepes, Hermann Feichtinger, Werner Bachl, 2. Vorsitzender, Max Baumgartner, Vorsitzender Peter Lemke und Ludwig Binder. Foto: Ludwig Kainz

Kreisverband der Imker: Neuimker werden unterstützt – Ehrungen

Passau. Der Kreisverband der Imker Passau traf sich zur Jahreshauptversammlung – dabei freute sich Kreisvorsitzender Peter Lemke, dass die Delegierten der 20 Mitgliedsvereine gekommen waren.
Nach den Berichten der Vorstandschaft und der Bienensachverständigen sowie der Belegstelle und des Prüfhofs Kringell wurden weitere Aktionen des Kreisverbands diskutiert und beschlossen. Das Volksbegehren zur Artenvielfalt beinhaltet für die Imker eine Verpflichtung selbst noch mehr für die Ernährung der Insekten, Wildbienen und Honigbienen zu tun. Der Vorsitzende des Passauer Bienenzuchtvereins, Günter Kunkel, gibt gerne Auskunft darüber, was beim Anlegen von Blühflächen zu beachten ist.
Zur Ausbildung der Neuimker übernimmt der Kreisverband die Kosten für die Grundwissen-Mappe "Bienen und Natur" des DLV-Verlags. Der Landkreis Passau unterstützt die Imker wieder mit einem Zuschuss in Höhe von 25 Prozent der Kosten für die Varroamittel. Außerdem erhielt der Kreisverband aus den Mitteln der Sparkasse einen Zuschuss von 500 Euro, die zur Förderung der Neuimker verwendet wurden. Für die Organisation des Bayerischen Imkertages 2020 in Pocking und Ruhstorf wird der Beirat die Funktion des Festausschusses übernehmen.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft erhielten Hermann Feichtinger (40 Jahre) Max Baumgartner (50 Jahre) und Ehrenmitglied Gottfried Friepes für 60 Jahre Mitgliedschaft im Landesverband. Für besondere Leistungen um die Bienenzucht erhielt Ludwig Binder die Verdienstnadel in Bronze und Fritz Matthäi als "leitender" Bienensachverständiger die Verdienstnadel in Silber. Als neue Bienensachverständige im Kreisverband wurden Wolfgang Palzer und Klaus Schachtner vom Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim ernannt.
Die nächsten Veranstaltungen sind wie folgt geplant: Am 14. Mai um 19 Uhr kommt Dr. Stefan Berg vom Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim und referiert um 19 Uhr im Gasthaus Aschenberger, Grubweg über das Thema : "TrachtNet, digitale Bienenforschung zur Nahrungsverfügbarkeit." Die Herbstversammlung des Kreisverbands veranstaltet der Imkerverein Tiefenbach am 26. Oktober in Haselbach. − red