Immer mehr Imker in Stadt und Landkreis

1246 sind es mittlerweile – Peter Lemke bleibt Vorsitzender – Dank an Landrat Meyer für seine finanzielle Unterstützung

PNP vom 11.04.2018

Geehrte und Funktionsträger: (v.l.) Josef Straßl (Besitzer), Gottfried Frippes (Ehrenmitglied), Albert Hutterer Träger der Verdienstmedaille in Silber, Peter Lemke (Kreisvorsitzender), Erich Steinbrunner (Träger der Verdienstmedaille in Silber), Franz Kinateder (Kassier), Franz Schiller (Schriftführer), Josef Weizenwieser (Träger der Goldenen Ehrennadel), Günter Kunkel (Beirat), Fritz Matthäi (Beisitzer), Alfred Bogner (Träger der Silbernen Ehrennadel), Josef Graml (Beisitzer), Heinz Menzel (Beirat) und Werner Bachl (2. Vorsitzender). − Fotos: Kreisverband

Passau. Zweimal im Jahr treffen sich die Imker der Stadt und des Landkreises Passau zu einer gemeinsamen Kreisversammlung. Die letzte Zusammenkunft dieser Art − die Frühjahrsversammlung 2018 – fand nun kürzlich statt. Der alte und neue Kreisvorsitzende Peter Lemke konnte dazu neben den zahlreich erschienenen Imkern auch die beiden Ehrenmitglieder Gottfried Frippes und Hans Schachtner begrüßen.
In seinem Rechenschaftsbericht verwies Lemke zahlreiche organisatorische Aktivitäten und die Teilnahme an zahlreichen Imkertreffen auf Landes- und Bezirksebene sowie an örtlichen Imkertreffen in Stadt und Landkreis. Erfreulich, so Peter Lemke, ist der anhaltende Mitgliederzuwachs. Im vergangenen Jahr wurden 31 neue Imker in die Vereine aufgenommen, so dass deren Gesamtzahl in Stadt und Landkreis inzwischen auf 1246 angestiegen ist.
An die Vorsitzenden der Ortsgruppen gewandt hob Lemke den 30. April dieses Jahres hervor. Dies sei der Stichtag, bis zu dem die Bestellung der Varroa-Behandlungsmittel erfolgen muss. Er dankte Landrat Franz Meyer, der auch heuer wieder die Imker finanziell unterstützt. Ein weitere erfreuliche Mitteilung für Neu-Imker: Der Kreisverband bestellt und bezuschusst ab heuer wieder den "Grundwissen-Ordner", der als beinahe unverzichtbares Imker-Lexikon an neue Bienenhalter als Begrüßungsgeschenk abgegeben werden. Nach dem Rechenschaftsbericht und organisatorischen Hinweisen des Vorsitzenden erstattete der Kassier des Kreisverbandes Franz Kinateder einen erfreulichen Kassenbericht für 2017. Er erntete dafür Beifall. Diese kam auch von den beiden Kassenprüfern, die eine tadellose Kassenführung bestätigten.
Bevor es zur Neuwahl des gesamten Vorstands kam, verabschiedete Peter Lemke seine bisherige Stellvertreterin Karin Hölzlwimmer aus Fürstenzell, die wegen Arbeitsüberlastung ihr Amt zurückgab. Mit dem Hinweis, dass für sie ihre Vorstandstätigkeit nicht immer leicht, aber insgesamt sehr interessant und gewinnbringend war, blickte sie mit Dankbarkeit auf ihre vierjährige Amtszeit zurück.
Die nachfolgende Vorstandsneuwahl wurde geleitet von Hans Schachtner und Günter Kunkel. Als Vorsitzenden schlug Schachtner die Wiederwahl von Peter Lemke vor. Dieser erklärte sich trotz seines im vergangenen Herbst angekündigten Rückzugs bereit, erneut für dieses Amt zu kandidieren, weil sich trotz entsprechender Sondierungen im Vorfeld der Versammlung niemand zur Übernahme dieses arbeitsintensiven bereiterklärt hatte. So war dann auch die einstimmige Wahl Lemkes keine Überraschung.

Als Nachfolger für Karin Hölzl-wimmer wurde Werner Bachl aus Pocking zum 2. Vorsitzenden gewählt. Schriftführer und Kassier sind wie bisher Franz Schiller aus Fürstenstein und Franz Kinateder aus Hauzenberg. Beisitzer wurden Ludwig Kainz, Josef Straßl, Fritz Matthäi und Josef Graml. Im Beirat als Vertretung der Mitgliedschaft sind Günter Kunkel, Gottfried Frippes und Heinz Menzel. Kassenprüfer sind Roland Huber und Albert Hutterer. Als Nachfolger für Fritz Schürzinger wurde Franz Kinateder neuer Zuchtobmann des Kreisverbands. Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig.

Eine große, aber ehrenvolle Aufgabe kommt auf den Imker-Kreisverband Passau zu mit der Ausrichtung des Bayerischen Imkertages im Jahr 2020. Obwohl dafür große Anstrengungen organisatorischer und personeller Art notwendig sind, wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen, diese landesweite Veranstaltung in Passau durchzuführen. Der diesjährige Bayerische Imkertag findet am 8. und 9. November in Hof statt. Trotz des weiten Weges bat Lemke um rege Beteiligung. EHRUNGEN Mit der silbernen Ehrennadel wurde Alfred Bogner für 25 Jahre Mitgliedschaft und Josef Weizenwieser mit der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Verdienstmedaille in Silber überreichte Peter Lemke an Albert Hutterer vom Ortsverein Griesbach und an Erich Steinbrunner vom Sandbacher Imkerverein.

Passau. Zweimal im Jahr treffen sich die Imker der Stadt und des Landkreises Passau zu einer gemeinsamen Kreisversammlung. Die letzte Zusammenkunft dieser Art − die Frühjahrsversammlung 2018 – fand nun kürzlich statt. Der alte und neue Kreisvorsitzende Peter Lemke konnte dazu neben den zahlreich erschienenen Imkern auch die beiden Ehrenmitglieder Gottfried Frippes und Hans Schachtner begrüßen.
In seinem Rechenschaftsbericht verwies Lemke zahlreiche organisatorische Aktivitäten und die Teilnahme an zahlreichen Imkertreffen auf Landes- und Bezirksebene sowie an örtlichen Imkertreffen in Stadt und Landkreis. Erfreulich, so Peter Lemke, ist der anhaltende Mitgliederzuwachs. Im vergangenen Jahr wurden 31 neue Imker in die Vereine aufgenommen, so dass deren Gesamtzahl in Stadt und Landkreis inzwischen auf 1246 angestiegen ist.
An die Vorsitzenden der Ortsgruppen gewandt hob Lemke den 30. April dieses Jahres hervor. Dies sei der Stichtag, bis zu dem die Bestellung der Varroa-Behandlungsmittel erfolgen muss. Er dankte Landrat Franz Meyer, der auch heuer wieder die Imker finanziell unterstützt. Ein weitere erfreuliche Mitteilung für Neu-Imker: Der Kreisverband bestellt und bezuschusst ab heuer wieder den "Grundwissen-Ordner", der als beinahe unverzichtbares Imker-Lexikon an neue Bienenhalter als Begrüßungsgeschenk abgegeben werden. Nach dem Rechenschaftsbericht und organisatorischen Hinweisen des Vorsitzenden erstattete der Kassier des Kreisverbandes Franz Kinateder einen erfreulichen Kassenbericht für 2017. Er erntete dafür Beifall. Diese kam auch von den beiden Kassenprüfern, die eine tadellose Kassenführung bestätigten.
Bevor es zur Neuwahl des gesamten Vorstands kam, verabschiedete Peter Lemke seine bisherige Stellvertreterin Karin Hölzlwimmer aus Fürstenzell, die wegen Arbeitsüberlastung ihr Amt zurückgab. Mit dem Hinweis, dass für sie ihre Vorstandstätigkeit nicht immer leicht, aber insgesamt sehr interessant und gewinnbringend war, blickte sie mit Dankbarkeit auf ihre vierjährige Amtszeit zurück.
Die nachfolgende Vorstandsneuwahl wurde geleitet von Hans Schachtner und Günter Kunkel. Als Vorsitzenden schlug Schachtner die Wiederwahl von Peter Lemke vor. Dieser erklärte sich trotz seines im vergangenen Herbst angekündigten Rückzugs bereit, erneut für dieses Amt zu kandidieren, weil sich trotz entsprechender Sondierungen im Vorfeld der Versammlung niemand zur Übernahme dieses arbeitsintensiven bereiterklärt hatte. So war dann auch die einstimmige Wahl Lemkes keine Überraschung.

Als Nachfolger für Karin Hölzl-wimmer wurde Werner Bachl aus Pocking zum 2. Vorsitzenden gewählt. Schriftführer und Kassier sind wie bisher Franz Schiller aus Fürstenstein und Franz Kinateder aus Hauzenberg. Beisitzer wurden Ludwig Kainz, Josef Straßl, Fritz Matthäi und Josef Graml. Im Beirat als Vertretung der Mitgliedschaft sind Günter Kunkel, Gottfried Frippes und Heinz Menzel. Kassenprüfer sind Roland Huber und Albert Hutterer. Als Nachfolger für Fritz Schürzinger wurde Franz Kinateder neuer Zuchtobmann des Kreisverbands. Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig.

Eine große, aber ehrenvolle Aufgabe kommt auf den Imker-Kreisverband Passau zu mit der Ausrichtung des Bayerischen Imkertages im Jahr 2020. Obwohl dafür große Anstrengungen organisatorischer und personeller Art notwendig sind, wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen, diese landesweite Veranstaltung in Passau durchzuführen. Der diesjährige Bayerische Imkertag findet am 8. und 9. November in Hof statt. Trotz des weiten Weges bat Lemke um rege Beteiligung.

Mit einem Blumenstrauß wurde Karin Hölzlwimmer nach vierjähriger Amtszeit als 2. Vorsitzende von Peter Lemke verabschiedet.